JUNGE LITERATUR IN EUROPA

2018 findet die 19. Tagung vom 08. – 10. November im Internationalen Begegnungszentrum der Universitäts- und Hansestadt Greifswald statt.

Tagungsprogramm zum Download

Moderierende (und lesende) Autorinnen und Autoren 2018
Isabelle Lehn (Deutschland) Juan S. Guse (Deutschland)
Lucy Fricke (Deutschland) Peeter Helme (Estland)
Sascha Reh (Deutschland)
Lesende Autorinnen und Autoren 2018:
Anu Kaaja (Finnland) Elias Hirschl (Österreich)
Inger Maria Mahlke (Deutschland) Jakob Nolte (Deutschland)
Katharina Hartwell (Deutschland) Kristof Magnusson (Island)
Laura Freudenthaler (Österreich) Leif Randt (Deutschland)
Sharon Dodua Otoo (Großbritannien) Svenja Leiber (Deutschland)
Vahur Afanasjev (Estland) Viktorie Hanišová (Tschechien)

An  Lesungen aus Prosatexten (neueren Veröffentlichungen und unveröffentlichten Manuskripten) schließen sich Gruppen- und Einzelgespräche in einer Atmosphäre freundschaftlichen Gedankenaustauschs an, die zumeist von erfahrenen Autoren moderiert werden. Wir vermeiden bewusst jeden „Eventzirkus“, fördern die persönliche Begegnung und das sachliche Gespräch über literarische Qualität und Authentizität. Eingeladene Schriftstellerinnen und Schriftsteller erhalten die Reisekosten, freie Hotelunterkunft sowie einen Bruttobetrag von 500€.

Seit 2014 gab es in Rahmen eines Sommertreffens für ehemalige und zukünftige Tagungsteilnehmer die Möglichkeit, schon im Vorfeld des Greifswalder Treffens ins Gespräch zu kommen. Wichtige Anregungen kamen unter anderem von Jan Brandt, der das Potential der Tagungsreihe im Editorial der „Neuen Rundschau“ 1/2014 thematisierte und junge Autoren ermunterte, sich noch engagierter in die Diskussion von Aufgaben, Formen und Inhalten der Gegenwartsliteratur einzubringen. Aus der Anregung erwuchsen auch einige Neuerungen im Vorfeld der Tagungsorganisation.

Die teilnehmenden SchriftstellerInnen wurden auch 2018 unter Beteiligung von Autoren, Journalisten, Übersetzern, Literaturwissen­schaftlern und Verlagslektoren eingeladen, mit aktuellen Texten an dem Treffen teilzunehmen und/oder eine AutorInnenrunde zu moderieren,